Helfen Sie uns helfen!

Die Qualität unserer Arbeit...

ist eine  unserer wichtigsten Stärken, die wir dauerhaft sichern möchten. Deshalb investieren wir in Ausbildungen, hochwertige Fortbildungen und eine optimale technische Ausstattung der Mitarbeiter/innen. Damit sind wir in der Lage, eine Verbesserung in der Kommunikation mit den Kostenträgern zu bewirken und betroffenen Familien schneller zu helfen.

Wir treten in Vorleistung...

und sind bereits im Familienpflegeeinsatz, auch wenn der Familie die Genehmigung des Kostenträgers noch nicht vorliegt. So schaffen wir es, dass die Familie in der jeweiligen Notsituation unmittelbar entlastet und der Alltag so rasch wie möglich wiederhergestellt                                                                                             werden kann.

Auch in Zukunft...

will das Familienpflegewerk jederzeit als Unterstützung für Familien, Senioren, Alleinstehende und Menschen mit Handicap agieren. Deshalb brauchen wir Freunde und Förderer, die uns ideell und finanziell unterstützen.

Dazu brauchen wir Sie!

So erreichen Sie unser Spendenkonto:

Freunde und Förderer, die das Familienpflegewerk mit einer Spende unterstützen wollen, können diese dem zentralen Konto des Familienpflegewerkes zukommen lassen oder direkt auf das Stationskonto einer speziellen Stationen überweisen.

Liga Bank
IBAN: DE06 750 90 300000 2188821                                                                     Konto: 2188821
BIC: GEN0DEF1M05                                                                                                    BLZ: 750 903 00

 

Bitte beachten Sie, dass aufgrund des hohen Verwaltungsaufwandes erst Spenden ab 200 EUR eine Spendenbescheinigung für die Vorlage beim Finanzamt erhalten.

Diese Förderer machen sich bereits für Familienpflege stark: Vielen Dank!

  • Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen
  • Erzdiözese München-Freising, Diözese Augsburg, Bistum Passau
  • Zahlreiche Städte, Gemeinden, Landkreise
  • Bayerischer Landesverband des KDFB e.V.
  • KDFB-Zweigvereine und KDFB-Stadtverbände
  • Pfarrgemeinden, die uns u. a. aus Caritas-Mitteln unterstützen
  • Die Mitglieder des Fördervereins Familienpflege
  • Private Spenderinnen und Spender
  • Richter, die uns Geldauflagen zuweisen